bikefittingkerken.de
bikefittingkerken.de

Radsporturlaub

letzter Tag des ATV Teams auf Mallorca

wir freuen uns auf den Bericht.

 

Und nochmal Danke an alle die mir das Material ( Bilder Berichte GPS Daten) zu Verfügung gestellt haben. Besonderen Dank an Arno, der mit ungeahnten schriftstellerichen Fähigkeiten auftrumpfte.

 

An die ganze Mannschaft großes Lob für die beachtliche KM und Höhenmeter-Leistung.

 

Gute Heimreise.

unsrer Berichterstatter auf Mallorca

Tag 7 auf Malle - letzter Tag

Strömender Regen, bewölkt, Wind. Wetterbericht sagt Auflockerung gegen Uhr 15.00, das sah für eine letzte fahrradrunde nicht gut aus. Sehr schade.

Team 1- machte ihrem Ruf alle Ehre und trotzten dem Wetter. Rainer F aus W, Stefan , Rainer P. und Klemens machten sich auf ihre letzte Runde . Es ging Richtung pueg de bonany 315 HM , in Summe heute 96 km bei 880 HM. Durchschnittsgeschwindigkeit 28 km/h.

Team 1b bestehend aus Jörg, Olli und Beckham nahmen sich teilweise krankheitsbedingt eine Auszeit und traten in die Regenerationsphase ein. Sie testeten den wellnesbereich im Hotel .

Team 2 wurde heute um den Pannenkönig Schummi ergänzt. Um 12.00 Uhr entschieden die Cappuccinos den Fahrrad- Scheck - Out und machten sich mit dem Bus Richtung Palma Stadt . An der Kathedrale angekommen rissen die Wolken auf und Mallorca zeigte sich mit strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite.  Nachdem wir uns dann einmal kräftig geärgert hatten und natürlich gerne noch den Tag auf dem Fahrrad verbracht hätten, genossen wir einen Cappuccino und ein gepflegtes Mittagshäppchen im Hafen von Palma.
Günter zeigte seine Qualitäten als Guide und führte die Gruppe heute als Leaders souverän durch die Stadt und berichtete ausführlich an den Sehenswürdigkeiten.

Gegen 17.30 kamen dann alle wieder im Hotel zusammen und es wurde bei einem Bier die Woche zusammen gefasst.

Gesamtfazit:
Wir hatten eine tolle Woche. Die Zerstörer kamen auf insgesamt 840 km, 9000 Höhenmetern in 31:51 reine Fahrzeit. Die Cappuccino kamen auf knapp 600 km bei gefühlten 15.000 Höhenmetern . Bis auf das bescheidene Wetter war es eine schöne Radsportwoche. Den Titel des Pannenkönigs holte sich mit 4 Platten unser Schummi. Wir sind froh, dass wir über keinen nennenswerten Unfall berichten mussten.

20.45 Uhr startet der Rückflug in die Heimat und wir freuen uns alle unsere lieben zu Hause wiederzusehn .

....das war's aus Malle....
Ich hoffe euch haben die Berichte gut gefallen und nehmt bitte nicht alle Aussagen ganz so Ernst......... Den heutigen Track gib's wie gewohnt von unseren Rainer.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Rainer P. Für die ganze Organisation.

Gruß Arno 

 

 

GPS Daten von Rainer

Tag 6

Tag 6 auf Malle

Auf dem frühen Heimweg machten Klemens ,Rainer , Norbert ,Beckham und Arno noch einen Abstecher zum Bierkönig. Ziel war ein gepflegtes Pernod..chen und dann zum Hotel . Die Dschungelkönigin Melanie war zu Gast und sang drei Lieder . Alle waren sich schnell einig, mit der GesangKarriere gibt es wohl nichts.

Das Wetter war heute sehr bescheiden, stark bewölkt und regnerisch. Hinzu kam noch ein böiger Wind aus Süd Ost .

Team 1 heute bestehend aus Rainer f aus w, Stefan, Schummi, Jörg und klemens hatten sich eine schnelle Strecke ausgesucht, es ging nach Alcudia. Es wurde mächtig Druck gemacht. Nach 15 km lies sich klemens den frühen morgen nochmal kurz durch Kopf gehen, ja Klemens - du sollst dich auch nicht mit den großen Jungs messen. Dann wurde geknallt. Rainer F aus W fiel wieder in alte Gewohnheitsmuster zurück, zwei Reifenpannen stoppte ihn nur kurz. Es bildete sich mit Schummi und Jörg Team 1b. Die zwei fuhren eine gepflegte 100 km Runde , einfach rollen lassen.
Der Rest legte nochmal eine Schüppe drauf. Gegen 16.30 kamen alle wieder heil im Hotel an. Dann lagen hinter Team 1 129 km , 1200 HM, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit 29 km/h!!!!!!!! Hut ab die Herren !

Team 1c heute bestehend aus Rainer P., Beckham und Oli nahmen sich eine Auszeit und bei den Cappuccino's fehlte Günter, der hatte sich mit seiner Studienkollegin in Palma zum flanieren verabredet.

Team 2 heute bestehend aus Heinz-Theo, Norbert und Arno fuhren gegen 11.00 Uhr los. Nach der gestrigen Bergetappe blieben sie heute an der Ostküste . Es ging Richtung Santanyi entlang der Küste. In Cala Pi erst mal ein Cappuccino . Die ersten km machte auch Team 2 heute mächtig Gas . Das Wetter wurde schlechter und Regenjacke war angesagt. Somit entschieden sich die drei wieder über die Küstenstraße zurück zu fahren. Team 2 verbuchte heute dennoch 61 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km/h !!!

Morgenabend geht's wieder Richtung Heimat . Das Wetter soll wieder etwas besser werden sodass wir wohl noch eine Abschlussrunde drehen können.

Fazit:
Team 1 klemens: mit Pernod geht's einfach schneller
Team 2 Norbert: warum sind wir nicht am Niederrhein geblieben ( die Antwort ist einfach....weil da keine Berge sind.)

Grüße in die Heimat
Arno

 

Rainers GPS Daten

Tag 5 Mallorca Tour des ATV 2014

Tag 5 auf Malle 

Heute war Bergetappentag. Das Wetter optimal . Trocken, leicht bewölkt.

Team 1 trat vollzählig an. Um 09.00 Uhr ging es Richtung Soller - 450 HM auf 4,5 km, sodann folgte der Puc Major - 1000 HM auf 13 km und anschließend noch Sa Calobra 680 HM auf 9,5 km. Heute keine wirklichen Ausfälle, bis auf Stefan, der an einer Baustelle das Sprichwort" mit der Tür ins Haus fallen " zu wörtlich nam. Es ist aber nichts passiert.In Summe kam das Team Zerstörer auf 2700 HM, 156 km und war um um 18.30wieder im Hotel. Bergtrikot geht an Rainer F aus W.

Team 2 trat ebenfalls vollzählig an. Um 09.30 Uhr ging es Richtung Palma, über den Schweineberg nach Andratx. Zu diesem Zeitpunkt waren die ersten 50 km gefahren und bereits 600 HM absolviert. Dann passierte es. Günters Studienkollegin hatte gestern den Flieger verpasst und saß im Café in Andratx . Günter verquatschte sich und vergaß die Uhrzeit, sodass er sich anschließend mit dem Taxi ins Hotel bringen lies, die Räder Haben ja kein Licht.
Norbert , Heinz- Theo und Arno fuhren die Küstenstraße nach banyalbufa, dann Richtung Valdemossa und dann die Abfahrt wieder nach Palma.
Team Cappuccino - heute unter sportlichen Anreiz in der Tat ohne eine Tasse Cappuccino , kam gegen 19.30 wieder im Hotel an. Dann lag eine Strecke von 132 km mit 1827 HM hinter ihnen.

Jetzt gehts wieder zum Fußball gucken in den MEGA PARK. 
Das wars für heute.

Fazit 
Team 1 Rainer F: kette ganz links ist auch mal nett, ich hatte zum ersten mal den kleinsten Gang eingelegt 
Team 2 Günter : ....scheiß drauf, Malle ist nur einmal im jahr, ole ole 

Grüße an die Heimat 
Arno

 

Rainers GPS Daten

tolle Tour freue mich auf den Bericht und die GPS Daten.

Zerstörer in der Bucht von Sa Calobra auf ca. 5 m über Meereshöhe
Zerstörer am Puig Major auf etwa 700m über Meereshöhe

Tag 5

Das Mallorca-Team 2014

Tag 4 der ATV Malle-Tour "Ruhetag ???"

Tag 4 auf Malle 

Pausentag - jeder das was er mag. Jörg, Rainer P., Beckham, Norbert und Arno gingen gestern in die Langdistanz und begrüßten im Bierkönig noch den Schäfer Heinrich, bekannt aus "Bauer sucht Frau" von RTL. Alle waren sich einig, selten so was schlechtes erlebt. Rainer F aus W musste passen, da er im Juli bereits in Roth startet und mitten in der Vorbereitung ist.

Die Sonne scheint und Mallorca zeigt sich von seiner Schokoladenseite. Ein schöner Tag und ganz ohne Rad geht dann doch nicht. Das ist auch endlich das Wetter für Klemens neue Kommunionschühchen. 

Team 1 heute ohne Beckham und Jörg am Start traf sich um 11 zu einer gemütlichen 55ziger Runde. Locker rollen lassen.....hieß die Devise. Schummi war regeneriert und gab die rote Laterne wieder ab. Heute führte er mit einem Schnitt von 25 km/h die Gruppe souverän von Anfang bis Ende. Es ging entlang der Ostküste bis Cala Pi. Immerhin kam Team Zerstörer heute noch auf 354 HM. Gegen 14.00 rollte die Gruppe dann am B6 ein.

Team 2 musste heute ohne Arno auskommen, da verletzungsbedingt Zwangspause.  Es ging Richtung Santa Maria, über Santa Eugenia, Algaida, Llucmayor wieder nach arenal. Stramme 87 km, gefühlten 493 HM. Glücklicherweise ist Günter's Studienkollegin heute wieder nach Hause geflogen und es gab keine Ausreden mehr. Getriebene durch den aktuellen Ballermannsong "....hackevoll durch die Nacht....." fuhr Günni sich heute mehrfach in die Pol . Natürlich durften auch heute die Cappuccino Pausen nicht fehlen.

Am Nachmittag wurde am Pool geschillt, sowie einige Meter geschwommen . Damit dürften die meistens Akkus wieder aufgeladen sein. Das war's für heute, hoffentlich hält sich das Wetter . Morgen stehen wieder anspruchsvolle Touren auf dem Programm.

Den Abschluss wird heute Abend das Champion League Spiel Bayern gegen Manchester sein, übertragen auf einer Riesenleinwand am MEGAPARK, natürlich nur mit Erdinger Alkoholfrei 

Fazit:
Für Team 1 Schummi : Regeneration ist schei.........
Für Team 2 Arno: die Life Balance ist wieder hergestellt 

 

GPS Daten wie immer von Rainer

 

Tag 3 des ATv Radsport Trainingslager auf Malle

Tag 3 auf Malle - ein Sonnentag

Team 1 und Team 2 sammelten sich heute bereits um 9.30 bei strahlendem Sonnenschein vor dem Hotel . Veranstalter Hürzeler hatte zum Fototermin geladen, er ist von den Trikots begeistert und stellt uns auf seine Homepage. Da strahlten unsere Hauptsponsoren Rainer und Molle natürlich um die Wette .

Anschließend wurde gestartet . Team 1 hatte sich heute eine Bergtour vorgenommen. Es ging über Palma, ( nach ca. 5 min. Die erste Pinkelpause durch Jörg gefordert wurde) den Schweineberg hinauf, Richtung Valdemossa, weiter nach Deja. Hier entstand dann heute wieder das Team 1B, Schummi musste passen und Trias Beckham nam sich seiner an. Damit ging heute der luschentitel an Schummi. Allerdings trägt Schummi hier die Mallorca - Krone, wenn es darum geht, welcher Promi- Geist ....... beiden fuhren eine gepflegte 100ter runde und kamen frühzeitig am B6 an.Von Deja ging es weiter nach Soler, über den Pass zum Orient und dann wieder Richtung Palma. Team 1 machte ihrem Ruf heute wieder alle Ehre. Sie rissen 148 km, bei 2465 HM, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ???. Klemens hat seine Kraft nicht unter Kontrolle gehabt, sodass sich die Kette verabschiedete. Rainer F. Aus W. Fuhr am Limit und jede menge Gel wurde vernichtet. Günter überlegt evtl morgen mal mitzufahren.

Team 2 hatte als Ziel den San Salvador fest im Blick . Hans-Theo hatte die Jungs eingenordet und alles  im Griff . Es ging zügig Richtung Llucmayor und dann eine wunderschöne Strecke über Porreres nach Felanitx. Dort war der Tisch schon eingedeckt und der erste Cappuccino stand bereit. Anschließend wurde das erste Gel eingeworfen, bevor es dann auf den San Salvador hinauf ging. 5 km mit 6% Steigung. Aber die Mühe wurde mit einem wunderschönen Blick über die Insel belohnt. Bergziege wurde Norbert, die andern folgten hinterher. Jetzt war erstmal Siesta angesagt.

Danach kam der große Auftritt unseres Häuptling Hans Theo Angenvoort. Eine super landschaftliche Strecke, touristisch vollkommen unerschlossen , vorbei an Olivenplantagen, Obstwiesen und jede Menge Schafe . Einziges Defizit : wir hatten leider keine Mountain Bikes und die Strecke war leider nicht geteert .

Egal, alles gut, Sonnenschein , und wir kamen heil am B6 an. Dann lagen hinter Team 2 heute 1100 HM, 126 km und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 21,3 km/h . Ein Weizen am B6 und dort trafen wir die kräuterhexe Anita Ficht aus Obereyll. Wie klein ist doch die Welt .

Fazit:
Team 1 Olli: endlich sind wir warmgefahren (darauf Klemens: du machst mir Angst )
Team 2 Norbert: der Weg ist das Ziel - aber bitte mit Mountain Bikes 

PS: Rainer F aus W fordert Arno zum Oberbayern heraus, mal sehen ob er weis was er sich damit angetan hat. Morgen ist Pausentag. 

...

 

GPS Daten von Rainer

Impressionen vom ATV auf Mallorca

Tag 2 Radsport Trainingslager Mallorca 2014

Kaum zu Glauben aber wahr, Regentag auf Malle und am Niederrhein scheint die Sonne . Um acht in der Früh fing es zu regnen an und hörte erst gegen 13.00 Uhr auf.

Für Rainer F. Aus W. begann der Tag um 7 mit einem 5 km lockerungslauf, klemens und Beckham besuchten das Schwimmbad. Entweder haben sie die zeitumstellung nicht vertragen oder ......? Wo soll das nur hingehen. 

Team 1 und Team 1b verhielten sich professionell, waren völlig unbeeindruckt und starteten gegen 10.00 Uhr ihre Runde nach San Salvador. Es waren heute 141 km mit 1000 HM geplant. Rainer schien regeneriert und Team 1b schien der Vergangenheit anzuhören. So kam es auch und er fuhr sich heute bis auf Platz vier vor. Team 1 machte ihrem Ruf der Zerstörer wieder alle Ehre und machte mächtig Druck. Es wurde mit einem knapp 30ziger Schnitt der erste Abschnitt runtergeknallt. 
Beckham musste dann vorm Berg seinen Emotionen freien Lauf lassen und haute seinen Frust raus, ???habt ihr es noch alle auf der Latte ....
Beim Anstieg zum Kloster haute Stefan dann mal einen raus und fuhr sich locker in die Pol bei den Zerstörern . Dicht gefolgt von Rainer F. Aus W., Klemens und Rainer P. Die Lobeshymne von gestern auf klemens hat Stefan wohl angetrieben und Rainer konnte die "Lusche " nicht stehen lassen. Oben angekommen wurde erst mal ein Suppentopf eingeworfen danach ging es bei Regen weiter. Am Ende buchte Team 1 dann 140 km, 1100 HM bei Durchschnittsgeschwindigkeit von 28,1km/h . (es sei bemerkt,Schumi sorgte heute für 4 Pinkelpausen...tja ü-50 zig halt)

Team 2 verhielt sich ebenfalls professionell und war ebenfalls völlig unbeeindruckt. Gegen 10.30 legte sich Hans-Theo erst nochmal ein Stündchen auf's Ohr. Norbert versorgte in Ruhe sein Rädchen und stellte erstmal seine Bremsen nach. Günter und Arno schillten in der Lounge und genossen ihren ersten Cappuccino.
Gegen 12.30 hörte der Regen endlich auf und auch Team 2 ging on the road .
Es ging entlang der Küste Richtung Cala Pi. Nach 30 Minuten die erste Panne auf Mallorca , Arno führt somit die Pannenstatistik an. 

Nach 36 km wurde Team 2 mit einem wunderschönen Blick über die Ostküste belohnt und natürlich gab es Cappuccino mit Mandelkuchen. Norbert schnäbelte ein Sandwich und nicht umsonst wurde dieses werkseitig mit Messer und Gabel serviert,was Norbert im Laufe des Verspeisens  dann auch bemerkte. Anschließend ging's mit einer kleinen Schleife über Llucmayor wieder nach s- arenal. Günter hat seine Studienkollegin heute glücklicherweise nicht getroffen und hing sich hinten rein. Unter der Leitung von Hans-Theo machten Norbert,Arno und HT abwechselnd vorne mächtig Druck und das Team erreichte auf dem Rückweg eine Spitzengeschwindigkeit von 64 km/h . Am Ende konnte Team 2 für heute 70 km mit einem Durchschnitt von 25,3 für sich verbuchen.

Gegen 17.30 kamen alle wieder wohl erhalten im Hotel zusammen, Sauna, Schwimmbad, Rotwein und wenn es gut läuft, treffen sich später sicher noch ein paar Freunde zum Cola Pernod oder Rainer???? ( auf die Lusche geb ich einen aus)

Fazit für Tag 2:

Für Team 1 Stefan : immer über der Schwelle - kurz aber es hat gereicht
Für Team 2 Hans-Theo : auch Arno's Panne kann uns nicht stoppen

Grüße aus der Hölle 
Arno

 

 

GPS Daten von Rainer

Tag 1 Radsport Trainingslager Mallorca 2014

Hallo aus Palma ,
ATV Radsportgruppe ist wieder on Tour. Gestern starteten wir um 17.25 in Düsseldorf Richtung Palma de Mallorca . Wir, das sind in diesem Jahr Klemens, Hans-Theo , Rainer ,Stefan , Norbert , Günter, Rainer F. aus W., Christian , Jörg Beckham, Olli und Arno. Der Flug hat hervorragend geklappt, Transfer gut und am Abend gab es noch was essen und ein Bierchen war auch noch drin. 

Günter und Arno machten noch einen Abstecher zur schinkenstrasse, da Arno erstmals auf Mallorca ist und unbedingt noch einen Blick in den Bierkönig werfen wollte. Völlig entsetzt kamen sie wieder im Hotel an und Arno's Kommentar : Meine Frau soll erstmal einen sparvertrag für ihre September-Tour abschließen, für so einen scheiß kann man doch kein Geld ausgeben. 

Heute ging es dann los, gegen 9.00 Uhr standen die Räder bereit und nachdem dann auch das letzte navi installiert war, Hans-Theo seinen Sattel festgezogen hatte,  starteten wir gegen 11.00 Uhr Richtung Randa. Geplant war eine gemeinsame Runde, 105 km bei lächerlichen 1000 Höhenmetern .

Nach ca. 15 Minuten waren sich alle einig. Lass in zwei Gruppen fahren. Hans-Theo , Günter, Norbert und Arno bildeten Team 2- Cappuccino , der Rest startete in Team 1- Zerstörer - rund im Klemens. Aber soviel sei gesagt, Team 1 teilte sich nochmal in Team 1b, dazu später mehr.

Das Wetter spielte mit, 19 Grad trocken , was will man mehr. Arno führte Team 2 mit seinem neuen garmin zielsicher mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca.25 km an den Randa - ayers-roch, 545 HM bei einer Auffahrt von ca. 5 km. Günter traf am Rande eine alte Studienkollegin und konnte den Anstieg leider nicht mitfahren und wartete unten mit seiner alten Freundin im Café . Der Rest kämpfte sich souverän hoch, immer das Ziel fest im Blick : Der erste Cappuccino mit leckerem zimtkuchen war schon eingedeckt.

Hier trafen die Teams aufeinander. Zerstörer klemens hatte die Auffahrt gewonnen und stellte seine hervorragende Kondition und Kraft seinen Kollegen vor. Schumi war davon so begeistert, dass er nochmal alleine runter fahren wollte. Team 1 begann seine Abfahrt bei Ankunft von Teil Team 2. 
Es sei angemerkt , Rainer F. Aus W. um 20.15 Uhr immer noch ohne Panne .
Bei km 70 dann ein außergewöhnliches Ereignis . Rainer P. Aus R. schwächelt. Tempo zu hoch, die Beine machten zu. Es bildete sich Team 1b. Trias Beckham nam sich der Lusche an und schleppte ihn souverän bis ins Hotel .

Ca. 15.30 kam Team 1 locker im Hotel an, Team 1 b erreichte das Hotel nachdem Stefan bereits seine ersten 1000 m im Pool abgerissen hatte. Sie verbuchten heute 105 km bei 1000 HM  mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km.
( Team 1b kam auf 24 km). Kalorienverbrauch lag beim Team-Leader Klemens bei lediglich 1200, puls nicht über 125.

Sieger des Tages wurde allerdings Team 2. Sie erreichten heute 112 km, irgendwie störte zwischendurch die Autobahn , zudem erreichten sie 1001HM. Allerdings kamen sie heute nur auf einen Schnitt von 22.3. Nachdem Günter seine alte Freundin verabschiedet hatte spürte er leider nicht viel mehr Energie und Team 2 hatte heute mehrfach Abrisse zu verzeichnen.

Fazit:
Für Team 1 Klemens : Grundlagen gib es nicht - Vollgas 
Für Team 1 b Rainer: nur knallen ist auch keine Lösung 
Für Team 2 Günter: ich habe morgen Termin bei SIXT

Aus dem schönen s-arenal Grüße an die Heimat 
ATV- Radsportgruppe
Arno

 

GPS Daten von Rainer

ab dem 28.03.14 befindet sich ein großer Teil der ATV Truppe auf Mallorca zur Trainingslager 2014. Eine Woche lang steht der Radsport im Focus. Ich hoffe auf zahlreiche Berichte und Bilder.

Da mir der Termin der ATV Truppe zu früh im Jahr liegt, habe ich mich um eine alternative bemüht. Ich bevorzuge sommerlich warme Temperaturen und möchte wenn es geht nur kurz/kurz fahren. Die Wahrscheinlichkeit auf solche Bedingungen ist Anfang Mai natürlich größer.

 

Unser Radsporturlaub Anbieter:

 

Schon Bikefriends

 

Bei dem unten genannten Anbieter ist für jeden Radfahrer was dabei.

Gefahren wird auf Leihrädern von "ROSE" die immer in hervorragendem Zustand sind.

 



Wer sich weiter informieren möchte findet hier die passenden Info´s

http://www.bikefriends-schon.de/